Zurück
14.01.2022

KTM Factory Racing Team erkämpft sich Podiumsplatz bei Rallye Dakar 2022

Adria Weltklasse-Partner und KTM Factory Racing Team Mitglied Matthias Walkner beendet die Rallye Dakar dank Spitzenleistung mit der Bronze-Medaille. 

Der Österreicher Matthias Walkner, Teamfahrer des KTM Factory Racing Teams, holt sich die Bronze-Medaille beim härtesten Wüstenrennen der Welt. Den Gesamtsieg kann Sam Sunderland (GasGas, Teil der Pierer Mobility AG und damit KTM) mit nach Hause nehmen. In der zwölften Etappe verteidigte der Brite einen Vorsprung von dreieinhalb Minuten auf Pablo Quintanilla (Honda).

Pablo Quintanilla (Honda), Sam Sunderland (GasGas), Matthias Walkner (KTM)
Die Gewinner der Rallye Dakar 2022 in der Motorrad-Klasse

Walkners Rückstand auf den Gesamtsieger Sunderland betrugen am Ende gerade einmal 6:47 Minuten. Für den Österreicher war es der vierte Podestplatz bei der Rallye Dakar und sein erster in Saudi-Arabien.

"Es ist mega, mega cool, dass jetzt alles so aufgegangen ist. Ich habe eine Riesenfreude", sagt Walkner im Ziel. "Es waren sehr taffe zwei, drei Monate. Alle bei KTM haben sich den Arsch aufgerissen. Wir haben unendlich viel getestet. Wenn dann am Ende die Plätze eins und drei herauskommen, dann ist das sehr schön. Ich bin dankbar, dass ich das machen darf und jetzt gesund im Ziel bin. Jetzt freue ich mich, wenn ich zurück nach Österreich komme.”

Mit Mason Klein auf Platz 9 und Toby Price auf Platz 10 können sich zwei weitere KTM Factory Racing Team Mitglieder bei der Rallye Dakar 2022 unter die TOP 10 platzieren.

 

KTM hat sich auch in diesem Jahr bei den Begleitfahrzeugen auf die Erfahrung der Adria-Wohnmobile verlassen, die sich einmal mehr als integraler Bestandteil der Begleitfahrzeugflotte und als Basislager und Übernachtungsmöglichkeit für die Fahrer und wichtigen Teammitglieder bei der Durchquerung der Wüste bewährt haben.

Wir gratulieren herzlichst, den Fahrern und dem gesamten Team!

Fotos: KTM, Adria Mobil