Logo

Ein aktiver Outdoor-Livestyle mit Hund und Campervan

Norwegische Berge, belgische Hunde und ein slowenischer Campervan - für Ewa Jonsson aus Falun ist das die perfekte Kombination. "Wir führen ein aktives Outdoor-Leben und lieben die Freiheit, die uns der Campervan bietet."

Tiere sind ein wichtiger Teil von Ewas Leben. In ihrem Alltag arbeitet sie bei AniCura, einer großen Tierarztkette, wo sie eine Managerolle im Marketing innehat. Ursprünglich so gar nicht ihr Arbeitsbereich: sie ist eigentlich ausgebildete Tierarzthelferin. "Ich habe mich schon immer für Tiere interessiert und hatte mein ganzes Leben lang Hunde. Mich reizt die Interaktion zwischen Mensch und Hund, der Hund ist immer dein bester Freund." Zusammen mit ihrem Partner Marcus hat sie derzeit zwei Belgische Schäferhunde der Rasse Malinois. Chiefen ist drei und Ässo viereinhalb Jahre alt. „Es ist eine aktive Rasse, die sich bei aktiven Familien am wohlsten fühlt, und genau das sind wir“, sagt Ewa.

Mit unserem TWIN Campervan sind wir sehr flexibel. Für uns, die wir ein aktives Leben mit Tieren und in der Natur lieben, ist der TWIN absolut perfekt.

Freiheit dank Campervan

Der Campervan sei aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken, so Ewa. Er ermöglicht und erleichtert die Aktivitäten im Freien, von Hundecamps und Wettbewerben bis hin zu Bergwanderungen und Urlauben. Vor fünf Jahren kauften sie ihr erstes Wohnmobil. Im Jahr 2020 stiegen sie auf einen Kastenwagen um - einen ADRIA TWIN Supreme 640 SGX - der ihren Bedürfnissen besser entspricht. "Wir wollten einfach mehr Freiheit. Wir wollten überall fahren, anhalten und übernachten können. Für uns geht es um freies Campen, wir checken nur im Notfall auf Campingplätzen ein, wenn wir Dienstleistungen in Anspruch nehmen müssen", sagt Ewa. Sie nutzen den Campervan vom zeitigen Frühjahr bis zum späten Herbst. Nordnorwegen ist das häufigste Ziel, und Bergwandern ist die Hauptattraktion. "Es ist unglaublich schön dort! Varangerhalvöya und Seiland sind zwei unserer Lieblingsplätze, aber normalerweise erkunden wir jedes Mal andere Orte.

TWIN Campervan als Basislager

In diesem Sommer haben sie insgesamt über 60 Übernachtungen gemacht und rund 5000 Kilometer mit dem TWIN zurückgelegt. "Wir waren höchstens fünf Wochen am Stück unterwegs. Da ist es wichtig, dass man clever packt", sagt Ewa. Der Campervan ist mit einem Gesamtgewicht von 4500 Kilogramm zugelassen und bietet damit viel Ladekapazität, die mit zwei 30 Kilogramm schweren Hunden, zwei großen Wanderrucksäcken und Futter für zwei- und vierbeinige Familienmitglieder notwendig ist. Die Rucksäcke werden bereits bei der Abreise gepackt und sind so groß, dass sie einen eigenen Platz um die Essecke haben. "Sie wiegen jeweils etwa 25 Kilogramm und sind mit Lebensmitteln, einem Zelt und anderen notwendigen Dingen beladen. Wir haben die Kissen des Sofas entfernt und die Rucksäcke mit Gurten gesichert. Wenn wir mit dem TWIN Campervan einen geeigneten Stellplatz finden, nehmen wir die Rucksäcke und das Zelt und gehen zu Fuß auf Entdeckungsreise. "Wir sind mehrere Tage unterwegs, manchmal bis zu einer Woche. Das sind dann ungefähr 10 Kilometer pro Tag", sagt Ewa.

Mit den Hunden unterwegs im Campervan

Die beiden Fellnasen Ewa und Chiefen sind aktive Mitglieder des Schwedischen Gebrauchshundevereins und nehmen an Wettkämpfen in den Disziplinen Fährte, Suche und Schutzdienst teil. Bei der Fährtensuche folgt der Hund der Geruchsspur einer Person in Bodennähe. In die Fährte werden Holzstöcke mit menschlichem Geruch gelegt, die der Hund markiert oder aufnimmt und an den Hundeführer weitergibt. "Bei der Suche muss der Hund Personen finden und markieren, die mehr oder weniger versteckt im Gelände liegen. Beim Schutzdienst geht es darum, dass der Hund eine flüchtende Person aufhält und eine ernsthafte Bedrohung für den Hundeführer abwehrt", erklärt Ewa. In den Kategorien Fährte und Suche haben sie und Chiefen so gut abgeschnitten, dass sie in die höchste Wettkampfklasse, die Eliteklasse, aufgestiegen sind. "Die Wettkämpfe machen uns beiden sehr viel Spaß!" Ewa ist auch Hundeführerin und Offizierin in der Einsatzeinheit des Dala-Bataillons und hat mit ihren früheren Hunden für die schwedischen Streitkräfte Waffen und Munition gesucht.

Maßangefertigte Hunde-Transportbox für den Campervan

Es gibt mehrere Gründe, warum sie sich für einen ADRIA TWIN Supreme 640 SGX entschieden haben. Einer davon ist die Manövrierfähigkeit auf kleineren Straßen in Waldgebieten. "Manchmal landen wir auf schlechteren Straßen als erwartet, wie zum Beispiel auf dem Drei-Länder-Cairn, als wir auf ein Raupenfahrzeug des norwegischen Militärs trafen. Dank der kompakten Größe konnten wir zum Ausgangspunkt zurückkehren, aber es war knapp", lacht Ewa. Unter dem verstellbaren Bett im Heck haben sie einen sicheren Platz für die Hunde eingerichtet. "Wir haben eine speziell angefertigte Hundebox auf dem Boden, die sowohl praktisch als auch sicher ist. Das Bett lässt sich nicht ganz absenken, aber es reicht, um einen bequemen Schlafplatz zu haben, von dem man leicht auf- und absteigen kann."

TWIN Campervan als Gästezimmer

Manchmal besuchen sie Freunde, die keinen extra Platz haben, allergisch gegen Hunde sind oder sie nicht so mögen. Dann dient das Campervan auch als Gästezimmer. "Mit dem Wohnmobil sind wir sehr flexibel. Für uns, die wir ein aktives Outdoor-Leben mit Tieren und in der Natur lieben, ist es absolut perfekt", resümiert Ewa Jonsson.

Mehr über Ewa und ihre vierbeinigen Freunde auf Instagram: https://www.instagram.com/k9chiefen/

Werden Sie Teil der Adria Familie und folgen Sie uns auf 

Instagram   |   Facebook    |    Pinterest    |    YouTube | LinkedIn 

Wir freuen uns auf Sie! 

ADRIA. INSPIRATION FOR YOUR ADVENTURES.

Link zu diesem Layout zum Teilen
Zurück
Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Impressum Cookies Adria Garantie Sitemap
Copyright @ 2023 Adria Mobil d.o.o.