Zurück
02.06.2020

Die Zukunft beginnt jetzt: Adria Mobil als Partner des internationalen Nachhaltigkeitsprojektes CEPLAFIB

Einen Weg finden, um verantwortungsvoller mit endlichen Ressourcen umzugehen, Abfall zu reduzieren, weniger Einwegplastik zu produzieren und nach neuen Recyclingprodukten zu forschen. Dafür steht das auf drei Jahre angelegte Nachhaltigkeitsprojekt CEPLAFIB, dem Adria Mobil im Juli 2018 als Partner beigetreten ist. Die Aufgabe: aus Plastikmüll und Zeitungspapier hochmoderne, nachhaltige Materialien für die Automobilindustrie sowie Verpackungs- und Baumaterialien zu entwickeln. Ein eigens bei Adria dafür eingerichtetes Projektteam begleitet die Forschung und Entwicklung in allen Phasen des Projekts, mit dem Ziel, die Verwendung von recyceltem Plastik langfristig um 40% erhöhen und gleichzeitig Treibhausgasemissionen reduzieren zu können.

 

Die bislang abgeschlossenen Forschungsphasen liefen alle sehr erfolgreich und als Resultat konnte ein Prototyp zu Demonstrationszwecken produziert werden: im Fall von Adria hat CEPLAFIB einen Abstandshalter entwickelt, der nach einer Testphase nach Abschluss des Projektes 2021 bei dem Doppelboden von neuen Wohnmobilen anstelle der klassischen Plastikabstandshalter verwendet werden soll.

 

"Zukunftsgerichtete Forschung zur Nachhaltigkeit im Generellen sowie im Freizeitfahrzeugbau ist Adria Mobil ein wichtiges Anliegen und wir freuen uns sehr, als Partner von CEPLAFIB dazu einen Beitrag leisten zu können”, kommentiert Matjaž Grm, Executive Director for Sales and Marketing bei Adria Mobil. Das Projekt wird zu Teilen finanziell von dem European Commission of the LIFE Programm unterstützt und wird zudem von folgenden sechs Partner getragen: TECOS Technology Center, Adria Mobil und Omaplast aus Slowenien, Aitiip Center aus Spanien, Ecopulp aus Finland sowie dem ITB Institut aus Poland.